21med_Logo_1c_negativ_transparent_340x21

AGB

1. Allgemeines

Diese AGB gelten für sämtliche Kaufverträge, die über den von 21med GmbH (in der Folge kurz 21med) betriebenen Webshop (in der Folge kurz als Webshop bezeichnet) zwischen dieser und dem Kunden abgeschlossen werden. Sie gelten in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung jeweils gültigen Fassung. Zwingende gesetzliche Bestimmungen, insbesondere jene des Konsumentenschutzgesetzes, bleiben gewahrt.

 

2. Vertragsabschluss

2.1. Die Angebote im Webshop sind freibleibend. Die Bestellung des Kunden im Webshop stellt ein bindendes Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages dar. Eine Bestellmöglichkeit besteht nur bei vollständiger Angabe der im Webshop abgefragten Kundendaten. 21med bestätigt dem Kunden den Eingang der Bestellung im Webshop unverzüglich zunächst auf dem Bildschirm und anschließend auch per E- Mail.

2.2. Bestellungen sind für 21med nur verbindlich, soweit sie von 21med ausdrücklich angenommen werden oder ihnen durch Übersendung der Ware nachgekommen wird. Mündliche Nebenabreden bestehen nicht.

2.3 Mit der Bestellung im Webshop akzeptiert der Kunde diese AGB. Allfällige AGB des Kunden werden nicht Vertragsinhalt.

 

3. Widerrufsrecht von Verbrauchern

3.1. Sofern der Kunde Verbraucher ist, besteht das Recht, den über den Webshop geschlossenen Vertrag bzw. die Vertragserklärung binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen zu widerrufen.

3.2. Frist: Die Widerrufsfrist beginnt bei Kaufverträgen und sonstigen auf den entgeltlichen Erwerb einer Ware gerichteten Verträgen

a) mit dem Tag, an dem der Verbraucher oder ein vom Verbraucher benannter, nicht als Beförderer tätiger Dritter den Besitz an der Ware erlangt,

b) wenn der Verbraucher mehrere Waren im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt hat, die getrennt geliefert werden, mit dem Tag, an dem der Verbraucher oder ein vom Verbraucher benannter, nicht als Beförderer tätiger Dritter den Besitz an der zuletzt gelieferten Ware erlangt,

c) bei Lieferung einer Ware in mehreren Teilsendungen mit dem Tag, an dem der Verbraucher oder ein vom Verbraucher benannter, nicht als Beförderer tätiger Dritter den Besitz an der letzten Teilsendung erlangt,

d) bei Verträgen über die regelmäßige Lieferung von Waren über einen festgelegten Zeitraum hinweg mit dem Tag, an dem der Verbraucher oder ein vom Verbraucher benannter, nicht als Beförderer tätiger Dritter den Besitz an der zuerst gelieferten Ware erlangt.

3.3. Ausübung: Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der Kunde die 21medGmbH, Mößlacherstraße 16, 9220 Velden am Wörthersee, Mail: office@21med.at) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. Brief oder E-Mail) über seinen Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Hierfür kann (muss aber nicht) der Kunde das von 21med bereitgestellte Widerrufsformular verwenden. Dieses finden sie hier unter www.lollipoptest.at/versand

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist abgesendet wird.

3.4. Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Waren,

a) die nach Kundenspezifikation angefertigt wurden oder die eindeutig auf seine persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind (z.B. Rezepturarzneimitteln, die patientenindividuell hergestellt werden);

b) die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde;

c) die versiegelt geliefert wurden und aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder aus Hygienegründen nicht zur Rückgabe geeignet sind, sofern deren Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde (z.B. Hygieneartikel, Teststreifen oder Kosmetika erfasst sein, sofern diese Waren mit einer Versiegelung geliefert werden und die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde).

3.5. Folgen: Wird dieser Vertrag widerrufen, hat 21med dem Kunden alle Zahlungen, die sie von ihm erhalten hat, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass der Kunde eine andere Art der Lieferung als die von 21med angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tage ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf dieses Vertrags bei 21med eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwendet 21med dasselbe Zahlungsmittel, das der Kunde bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, es sei denn, es wird ausdrücklich etwas anderes vereinbart. 21med wird dem Kunden in keinem Fall wegen der Rückzahlung Entgelte berechnen. 21med kann die Rückzahlung verweigern, bis sie die Waren wieder zurückerhalten hat oder bis der Kunde den Nachweis erbracht hat, dass die Waren zurückgesandt wurden, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Der Kunde hat die Ware unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem der Widerruf bei 21med eingelangt ist, an 21med zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn die Waren vor Ablauf der Frist abgesendet werden. Der Kunde trägt die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Für einen etwaigen Wertverlust der Waren muss der Kunde nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

 

4. Zahlung

4.1. Die Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Steuern und Abgaben zuzüglich Versandspesen und Porti soweit nicht ausdrücklich anders angegeben. Die Information über Versandspesen und Porti erhält der Kunde unter www.lollipoptest.at/versand.

4.2. Der Kaufpreis wird mit Vertragsabschluss fällig.

4.3. Zahlungsarten sind: SEPA-Überweisung, EPS oder Sofort-Banking: SEPA (Single Euro Payments Area) ist eine Initiative der Europäischen Kommission und der Europäischen Banken um Zahlungen im Euroraum effizienter und kostengünstiger zu machen. Macht der Kunde von der Zahlungsart SEPA Gebrauch erteilt er der 21med ein SEPA-Lastschriftmandat. Dieses kann vom Kunden jederzeit widerrufen werden. Mit dem Mandant ermächtigt der Kunde 21med, in Ausnutzung des Mandats fällige Zahlung per Lastschrift von seinem Konto einzuziehen. Zugleich weist der Kunde sein Kreditinstitut an, die Lastschriften einzulösen. Der Kunde hat nach Maßgabe der mit seinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen die Möglichkeit, innerhalb von acht Wochen ab dem Belastungsdatum die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. 21med informiert den Kunden über den Betrag der Lastschrift und den Zeitrahmen, in dem die Lastschrift eingezogen wird. Welche Daten des Kunden durch 21med in diesem Zusammenhang verarbeitet werden, wird in der Datenschutzerklärung näher dargestellt.

EPS: eps-Überweisung ist ein Online-Bezahlsystem für Konsumenten und Webshop- Betreiber, das in Kooperation mit den österreichischen Banken entwickelt wurde, um Online-Einkäufe über ein sicheres Online-Banking abwickeln zu können. Wenn der Kunde im Webshop die Zahlungsvariante eps-Überweisung auswählt wird er auf eine zentrale Übersicht der teilnehmenden österreichischen Banken weitergeleitet. Nach der Auswahl des entsprechenden Bankinstitutes wird er mit dem Login seines Online-Bankings verbunden. Nach erfolgter Anmeldung führt der Kunde die Bezahlung wie gewohnt mittels Online-Banking per TAN-Zeichnung durch; es bedarf keiner weiteren Eingaben wie etwa IBAN, Betrag oder Händler. Nach erfolgreicher Durchführung der Überweisung erhält der Kunde eine elektronische Auftragsbestätigung und wird im Zuge des Bestellprozesses wieder zum Webshop zurückgeführt. Welche Daten von EPS verarbeitet werden obliegt dieser. Nähere Informationen finden Sie hier: https://eservice.stuzza.at/de/datenschutzerklaerung.html.

Sofortüberweisung: Wenn Sie diese Option wählen werden Sie im Bestellvorgang zu unserem Dienstleister Sofort GmbH, Fußbergstraße 1, D-82131 Gauting, weitergeleitet. In dessen Portal führt der Kunde die Transaktion mit seinen Online- Banking Daten aus. Die gesamte Abwicklung der Zahlung obliegt der Sofort GmbH ohne das 21med eine Zugriffs- oder Einsichtsmöglichkeit hat. Dies betrifft insbesondere auch die Kontodeckung. Ist diese gegeben für die Sofort GmbH die Überweisung an 21med durch. Wir weisen darauf hin, dass das System der Sofort GmbH in etwa 30 Prozent der Fälle prüft, ob vorausgegangene Zahlungen mit Sofortüberweisung verbucht wurden, um systematischen Betrug auszuschließen. Um eine Überweisung durchzuführen benötigt die Sofort GmbH den Namen des Kunden sowie dessen Bankleitzahl, Kontonummer, PIN und eine TAN. Auf diese Daten hat 21med zu keinem Zeitpunkt Zugriff. Die Sofort GmbH speichert den Namen des Kunden sowie Bankleitzahl, Kontonummer, Verwendungszweck, Betrag und Datum der Überweisung, nicht aber sonstige Informationen wie Kontostand oder Verfügungsrahmen. Ist die Überweisung an 21med erfolgreich erhält 21med eine automatisierte Bestätigung in Echtzeit. Wenn die Zahlung erfolgreicher durchgeführt wurde, wird der Kunde im Zuge des Bestellprozesses wieder zum Webshop zurückgeführt.

4.4. Mahn-, Inkassospesen und allenfalls notwendige Kosten für eine zweckentsprechende Rechtsverfolgung durch Rechtsanwälte bei verschuldetem Zahlungsverzug trägt der Kunde.

 

5. Lieferung

5.1. Ist ein Kaufvertrag zustande gekommen, führt 21med die Bestellung schnellstmöglich, jedenfalls binnen zehn Tagen aus. Diese Lieferfrist kann in Einzelfällen überschritten werden. Diesfalls wird der Kunde über den voraussichtlichen Liefertermin per E-Mail informiert.

5.2. Die Lieferung der Ware erfolgt an die vom Kunden angegebene Lieferadresse unter Inanspruchnahme verkehrsüblicher Versendungsarten (Post, Zustelldienste, usw). Gefahr und Zufall gehen im Zeitpunkt der Übergabe der bestellten Ware an den Beförderer auf den Kunden über. Anderes gilt für Verbraucher. In diesem Fall geht die Gefahr für den Verlust oder die Beschädigung der Ware erst auf den Verbraucher über, sobald die Ware an den Verbraucher oder an einen von diesem bestimmten, vom Beförderer verschiedenen Dritten abgeliefert wird. Sofern der Kunde eine besondere Versandart, einen besonderen Versandweg oder ähnliches wünscht, wird sich 21med bemühen, die Wünsche und Interessen des Käufers zu berücksichtigen. Eine entsprechende Zusage kommt allerdings nur durch schriftliche Bestätigung durch 21med zustende. Dadurch bedingte Mehrkosten – auch bei vereinbarter frachtfreier Lieferung – gehen zu Lasten des Käufers. Diesfalls gehen Gefahr und Zufall im Zeitpunkt der Übergabe der bestellten Ware an den vom Verbraucher bestimmten Beförderer auf den Kunden über.

5.3. Verladung und Versand erfolgen unversichert auf Rechnung des Kunden. Ab einem Bestellwert von € 50,- erfolgt die Lieferung versandkostenfrei.

5.4. Solange der Kunde mit einer Verbindlichkeit im Rückstand ist, ruht die Leistungspflicht der 21med.

5.5. Bei schuldhafter Überschreitung einer vereinbarten Lieferfrist ist ein Rücktritt frühestens nach Setzen einer angemessenen Nachfrist von zumindest 21 Tagen möglich.

 

6. Höhere Gewalt

Fälle höherer Gewalt – als solche gelten Umstände und Vorkommnisse, die mit der Sorgfalt eines ordentlichen Unternehmers nicht verhindert werden können – suspendieren die Vertragspflichten der Parteien für die Dauer der Störung und im Umfang ihrer Wirkung. Überschreiten sich daraus ergebende Verzögerungen den Zeitraum von sechs Wochen, ist jeder Vertragspartner berechtigt, hinsichtlich des betroffenen Leistungsumfanges vom Vertag zurückzutreten. Sonstige Ansprüche bestehen nicht.

 

7. Gewährleistung & Schadenersatz

7.1. Für die vertragsgegenständlichen Produkte gilt das Gewährleistungsrecht des ABGB. Alle Angaben über Eignung, Verarbeitung und Anwendung unserer Produkte, technische Beratung und sonstige Angaben erfolgen nach bestem Wissen und Herstellerangaben, befreien den Kunden jedoch nicht von eigenen Prüfungen und Versuchen. Preise und Abbildungen in Katalogen und Prospekten sind nicht verbindlich. Änderungen in Ausführung und Material bleiben stets vorbehalten.

7.2. Der Kunde hat eine mangelhafte Ware unverzüglich an 21med zurückzusenden. 21med ist zur Verbesserung oder zum Austausch berechtigt. Nur wenn die Verbesserung oder der Austausch unmöglich ist, für 21med mit einem unverhältnismäßig hohem Aufwand verbunden wäre oder 21med dem Austausch-

 

oder Verbesserungsbegehren nicht oder nicht innerhalb angemessener Frist nachkommen kann, ist der Kunde berechtigt, Preisminderung oder Wandlung (gänzliche Aufhebung des Vertrags) zu begehren. Bei geringfügigen Mängeln hat der Kunde kein Recht auf Wandlung.

7.3. Schadenersatzansprüche des Kunden gegen 21med, insbesondere der Ersatz von Folgeschäden, sonstigen mittelbaren Schäden und Verlusten oder entgangenem Gewinn aus mangelhafter, unterbliebener oder verspäteter Lieferung, mit Ausnahme von Personenschäden, bestehen nur dann, wenn der Schaden auf grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz beruht. Ist der Kunde Unternehmer verjähren Ersatzansprüche jedenfalls 12 Monate nach Erbringung der Leistung oder Lieferung.

 

8. Eigentumsvorbehalt

8.1. Bis zur vollständigen Bezahlung bleiben die verkauften Waren Eigentum der 21med. Der Kunde ist befugt, über die gekaufte Ware im ordentlichen Geschäftsgang zu verfügen.

8.2. Der Eigentumsvorbehalt erstreckt sich auch auf die durch Verarbeitung, Vermischung oder Verbindung unserer Ware entstehenden Erzeugnisse zu deren vollem Wert, wobei wir als Hersteller gelten. Bleibt bei einer Verarbeitung, Vermischung oder Verbindung mit Waren Dritter deren Eigentumsrecht bestehen, so erwerben wir Miteigentum im Verhältnis der Rechnungswerte dieser verarbeiteten Waren.

8.3 Die aus dem Weiterverkauf entstehenden Forderungen gegen Dritte tritt der Käufer schon jetzt insgesamt bzw. in Höhe unseres etwaigen Miteigentumsanteils (vgl. Ziff. 10.2) zur Sicherung an uns ab. Er ist ermächtigt, diese bis zum Widerruf oder zur Einstellung seiner Zahlungen an uns für unsere Rechnungen einzuziehen. Zur Abtretung dieser Forderungen ist der Käufer auch nicht zum Zwecke der Forderungseinziehung im Wege des Factoring befugt, es sei denn, es wird gleichzeitig die Verpflichtung des Factors begründet, die Gegenleistung in Höhe unseres Forderungsanteils solange unmittelbar an uns zu bewirken, als noch Forderungen unsererseits gegen den Käufer bestehen.

8.4 Zugriffe Dritter auf die uns gehörenden Waren und Forderungen sind uns vom Käufer unverzüglich mit eingeschriebenem Brief mitzuteilen.

8.5 Die Ausübung des Eigentumsvorbehalts bedeutet nicht den Rücktritt vom Vertag.

8.6 Die Waren und die an ihre Stelle tretenden Forderungen dürfen vor vollständiger Bezahlung unserer Forderung weder an Dritte verpfändet, noch zur Sicherung übereignet oder abgetreten werden.

8.7 Übersteigt der Wert der Sicherheiten unsere Forderungen um mehr als 20 %, so werden wir auf Verlangen des Käufers insoweit Sicherheiten nach unserer Wahl freigeben.

 

9. Erfüllungsort und Gerichtsstand

9.1. Erfüllungsort ist Klagenfurt. Im Falle von Streitigkeiten aus, über oder im Zusammenhang mit dem Vertrag gelangt ausschließlich österreichisches Recht unter Ausschluss der Verweisungsnormen des IPRG bzw. vergleichbarer Bestimmungen (z.B. EVÜ) und des UN-Kaufrechts zur Anwendung.

9.2. Soweit das Rechtsgeschäft nicht dem KSchG unterliegt, vereinbaren die Parteien die Zuständigkeit des sachlich in Betracht kommenden Gerichtes in Klagenfurt. Ist der Kunde Verbraucher im Sinne des KSchG und hat dieser seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt im Inland oder ist dieser im Inland beschäftigt, gilt die Zuständigkeit jenes Gerichtes als begründet, in dessen Sprengel der Wohnsitz, der gewöhnliche Aufenthalt oder der Ort der Beschäftigung des Kunden liegt.

9.3. Die Vertragssprache ist deutsch.

 

10. Unwirksamkeitsklausel

Sollte eine Bestimmung dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam oder nichtig sein, bzw. werden, so bleiben die übrigen Bestimmungen unverändert wirksam. Die Vertragspartner verpflichten sich die unwirksame, nichtige oder fehlende Bestimmung durch eine wirksame Bestimmung jenen Inhalts zu ersetzen, die dem angestrebten wirtschaftlichen Erfolg und der ursprünglichen Absicht der unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt.

 

11. Aktuelle Corona Situation

Aufgrund der aktuellen Corona Thematik, können wir eine fristgerechte Lieferung nur bedingt garantieren, da die Lieferketten derzeit noch beeinträchtigt sind. Wir bitten um Ihr Verständnis.

 

12. Streitbeilegung

Die europäische Online-Streitbeilegungsplattform (OS-Plattform) steht unter http://ec.europa.eu/consumers/odr zur Verfügung.

 

21med GmbH

Mößlacherstraße 16

9220 Velden am Wörthersee

T: +43 660 87100248

E: office@21med.at